Offene Ateliers Härten 2022

Am Sonntag, den 26. Juni 2022 geben Ihnen Künstlerinnen und Künstler auf den Härten bereits zum elften Mal seit 2011 Gelegenheit, Einblicke in ihre Ateliers und Werke zu nehmen. Wieder einmal erwartet Sie als BesucherInnen ein buntes Spektrum an Objekten ambitionierter Amateure, professionell arbeitender und zum Teil über Kusterdingen hinaus bekannter und anerkannter KünstlerInnen.

Was bewegt Menschen dazu, sich künstlerisch zu betätigen? Was bewegt sie darüber hinaus dazu, sich mit ihren Arbeiten öffentlich zu präsentieren? Fragen Sie die anwesenden KünstlerInnen und seien Sie gespannt auf die Antworten. Vermutlich wird keine der anderen gleichen.

Als Projekt der Lokalen Agenda 21 verstehen wir die „Offenen Ateliers“ als eine Gelegenheit, bei der Sie als BesucherInnen auch mit Menschen aus Ihrem Lebens- und Wohnumfeld und mit Gästen aus der Umgebung ins Gespräch kommen können. Flanieren, walken oder radeln Sie also am 5. Mai quer durch die fünf Teilorte Kusterdingen, Immenhausen, Jettenburg, Mähringen und Wankheim und genießen sie entspannt einen kunst-vollen Tag!


Und wie jedes Jahr sind auch wir von den „Flüchtlingen am Werk e.V.“ gerne wieder dabei und freuen uns auf Ihren/ Euren Besuch 🙂

Subbkuldur im Farrenstall

Jetzt kommt die Zeit der elementarsten Errungenschaft der Schwaben. Die Zeit der Geselligkeit an wärmenden Quellen.
A heuße subb am a scheena feuiar mid alla dia do send.
Zur Auswahl stehen folgende Suppen:
Kirbissubb ond Leisasubb
allawail mid ma saidawirschdle
oder mid keum saidawirschdle
Hierzu begeben sich alle Mitglieder und Freunde des Vereins Flüchtlinge am Werk e.V. in den Rauhwiesenweg 1 in Immenhausen.
Eine Aktion der Farrenstall Initiative,
als Teil des Vereins Flüchtlinge am Werk e.V.

Café unterm Nussbaum

Café Farrenstall

Lust auf Kaffee, Kuchen und Schwätzle? Dann nichts wie hin ins Café Farrenstall. Weil’s so schön war, am Sonntag geht’s weiter.

  • Wo? Unterm Nussbaum vor dem Farrenstall Immenhausen. Auch bei schlechtem Wetter. Dann im Farrenstall.
  • Wann? Sonntag den 03. Oktober 2021 von 14 bis 17 Uhr.
  • Wie? Unter den aktuell gültigen Corona Regeln.
  • Wer? Mitglieder und Freunde von Flüchtlinge am Werk sowie der Farrenstall-Initiative.

Wir freuen uns auf Euch

Die Kaffeetanten

 

Sommerfest unseres Vereins mit Konzert

  • 19-23 Uhr: Sommerfest / Vereinsfest bei den Flüchtlingen am Werk (FAW). Der Verein Flüchtlinge am Werk  freut sich, daß die Zeit der Kontaktvermeidung so langsam zu Ende geht. Das muss gefeiert werden, daher möchten wir einladen zu einem Fest am Freitag, 10. September 19 Uhr, um wieder mal etwas mehr voneinander zu haben – zu reden, zuzuhören, am Feuer sitzen, etwas trinken/essen – unter Berücksichtigung der dann geltenden Corona-Regeln.
    Ein ganz besonders Schmankerl wird das Wanderfeld-Konzert sein, das im Obergeschoß des Farrenstalls stattfindet.
  • 20:30-22:30 Uhr: Konzert für Licht-Pyramiden, Keyboard, Saxophone & Gitarre. Aus aktuellem Anlass dürfen nur etwa 20 Zuhöher:innen den Raum mit der Installation betreten. Wir werden also 2 Sets a ~30 Minuten oder 3 Sets a ~ 20 Minuten spielen. Dazwischen jeweils eine ausgiebige Pause.

Wanderfeld: Konzert für Licht-Pyramiden, Keyboard, Saxophon & Gitarre

Was passiert wenn diese vier „Instrumente“ miteinander Musik und Licht kreieren, zusammen und gegeneinander spielen, sich abwechseln, sich verweben?

Künstler:

  • Saxophone: Stephan Huber
  • Gitarre: Nikolai von Krusenstiern [web]
  • Keyboards: Niels Ott [web]
  • 25 Licht-Pyramiden: Michael Armingeon [web] (Entwickelt & gebaut zusammen mit Uwe Schüler)

Geschichte:

  • 2002: Bei der BürgerKunstAktion „100 Lichtjahre Mössingen“ waren dutzende Leut-Pyramiden, eine Installation von Michael Armingeon und Uwe Schüler zu sehen.
  • 2003: In der alten Fabrik Schirm in Kirchentellinsfurt: Bisher erstes und einziges Konzert von Stephan, Michael & Nikolai

Wir reduzieren unser Werkstück-Angebot

Liebe Kunden, Freunde und Unterstützerinnen,

auch wir müssen auf einige Entwicklungen eingehen. U.A. fehlt es uns zurzeit an geflüchteten Menschen, welche unser praktisches und sprachliches Angebot annehmen. Darüber hinaus restrukturieren wir den ehrenamtlichen Einsatz unserer Mitglieder.

Daher reduzieren wir unser Werkstück-Angebot und stellen unsere Abläufe um. Dazu nutzen wir die Sommerpause bis Mitte September. Bis dahin werden wir keine Bestellungen annehmen.

Danach werden nur noch Pferdle verschiedener Größen als auch das Wikingerschach gefertigt. Damit wollen wir unsere Werkstatt aufrechterhalten und für zukünftige Entwicklungen offenhalten.

Ab Mitte September wird dazu ein Lager-Verkauf eingerichtet und nicht mehr auf Bestellung gefertigt. Wie das genau geht steht hier.

Eure Flüchtlinge am Werk e.V.